3 Gründe, warum du dir einen Mentor besorgen solltest

In deinem Berufsleben wirst du immer wieder vor grosse und unangenehme Herausforderungen gestellt: Du führst zum ersten Mal ein Team, du musst richtig viel Geld für deine Startup-Idee sammeln, oder du weisst nicht genau, in welche Rolle du dich weiterentwickeln sollst. Natürlich wirst du diese Herausforderungen auch selbst meistern können – doch warum die Hilfe verwehren, wenn es diese gäbe? Ein Mentor kann eine wertvolle Stütze sein und dich persönlich und beruflich sehr viel weiterbringen.

Ein Mentor ist ein Partner

Unter einer Mentorin oder einem Mentor versteht man eine Person, welche bereits Erfahrungen in gleichen oder ähnlichen Situationen hat, in welcher du dich soeben befindest. Ein Mentor kann dich daher einerseits fachlich sehr gut unterstützen. Fragen, mit denen du zum allerersten Mal konfrontiert bist, hat ein geeigneter Mentor schon dutzende Male beantwortet.
Nebst dem fachlichen Support kann dich ein Mentor aber auch mental unterstützen. Gerade als Gründer einer Firma oder in Zeiten von starken Veränderungen befinden sich Leader oftmals auf einer emotionalen Achterbahnfahrt. Dabei kann es sehr wertvoll sein, sich mit einer gleichgesinnten Person wie einem Mentor auszutauschen, sodass man wieder emotionale Stärke tanken kann.

Ein Mentor fordert dich heraus

Die Zusammenarbeit mit einer Mentorin oder einem Mentor kann herausfordernd sein – in einem positiven Sinn. Die entsprechende Person ist in vielen Fällen erfahrener als du und hat Erwartungen an dich: Allenfalls musst du beginnen, auf einer neuen Ebene zu denken oder dich zumindest von festgefahrenen Perspektiven zu lösen. Während du in deinem Unternehmen oftmals der Leader bist und viel Verantwortung tragen musst, bist du gegenüber einem Mentor wieder der Schüler. Die Rolle ist nicht zu unterschätzen und kann auch mal frustrierend sein. Vergesse dabei aber nie, dass diese unangenehme Situation nur besteht, um dich weiser zu machen und dich zu stärken.

Ein Mentor ist unbefangen

Diskutierst du innerhalb deines Teams eine Frage, wirst du oft auf wenig kreative, voraussehbare Antworten stossen. Zu selten wird etwas infrage gestellt. Auch in solchen Situationen kann eine Mentorin oder ein Mentor von Vorteil sein. Die Person ist im besten Fall aus einem anderen Team, einer höheren Hierarchiestufe, einem anderen Unternehmen oder allenfalls sogar aus einer anderen Branche sein. Daher kann die deine Situation mit genügend Distanz betrachten. Dies erlaubt ihr, sich unbefangen mit deiner Herausforderung auseinanderzusetzen und dich damit auf neue Gedanken bringen. Du kannst also dank einer Mentorin oder einem Mentor schneller richtige Entscheidungen treffen.

 

Die Zusammenarbeit mit einer Mentorin oder einem Mentor zeugt überhaupt nicht von Schwäche – das Gegenteil ist der Fall. Es handelt sich eine sinnvolle Investition zugunsten deiner persönlichen Entwicklung und deiner Karriere.


 

Möchtest du zukünftig über ähnliche und neue Themen rund um junge Leader informiert werden? Abonniere jetzt den young&head Newsletter!